Aktuelles

Sicherheit auf dem Schulweg: Gemeinschaftsaktion in Stadt und Landkreis gestartet

Der erste Schultag ist etwas ganz besonderes. Noch dazu in diesem ganz besonderen Jahr. So gehörten neben Schulranzen und großen Schultüten gestern Masken zur Grundausstattung der Erstklässler.

An der Grundschule Hacklberg kam bei der Auftaktveranstaltung der Gemeinschaftsaktion "Sicher zur Schule – Sicher nach Hause" von Stadt und Landkreis Passau außerdem ein weiteres wichtiges Utensil dazu: ein reflektierender neongelber Überwurf. Er macht die Kinder bei Dunkelheit und Dämmerung auf dem Schulweg für Verkehrsteilnehmer besser sichtbar.

"Willkommen, ihr lieben Leute. In unserer Schule begrüßen wir euch heute", sangen Grundschüler den rund 50 Neuankömmlingen zu Beginn der Veranstaltung ein Lied. "Wir freuen uns sehr, euch alle hier begrüßen zu dürfen", sagte auch Schulleiterin Margarete Wimmer. Wegen der Pandemie sei schließlich lange unklar gewesen, ob ein gemeinsamer Schulstart möglich ist. Schulamtsleiter Werner Grabl bat die Eltern, sich in Sachen "Elterntaxi" zurückzuhalten, für mehr Nachhaltigkeit – und Sicherheit. "Einen ganz tollen ersten Schultag" wünschte er sodann den Kindern und: "Kommt immer sicher zur Schule und nach Hause."

Damit das gelingen kann, braucht es – gerade, wenn die Tage kürzer werden und die Sicht schlechter – auffällige Kleidung, wie zwei Grundschüler in einer kleinen Schauspieleinlage zeigten.

1372 Erstklässler an 37 Schulen in und um Passau stattet die AOK in Kooperation mit der Landesverkehrswacht daher mit reflektierenden Sicherheitsüberwürfen aus. 707 Schulwegunfälle passierten im Jahr 2018 laut AOK auf Bayerns Straßen, 2019 waren es mit 649 etwas weniger.

"Wir freuen uns sehr, wenn unser Beitrag hilft, den Schulweg gerade für die kleinsten und schwächsten Teilnehmer am Straßenverkehr sicherer zu machen und die Zahl der Schulwegunfälle weiter zu senken", so der Passauer AOK-Direktor Günter Schober. "Verkehrssicherheit fördern und Verkehrsunfälle vermeiden – das ist unser Anspruch, und dazu tragen die sogenannten Warndreiecke einen wesentlichen Teil bei", sagte auch Ottmar Bauer von der Kreisverkehrswacht in Passau.

In ganz Bayern werden die Überwürfe in Dreiecksform nun verteilt, an insgesamt rund 89000 Erstklässler. "Sie sind praktisch und bequemer zum Überziehen als bisher die Weste", freute sich Schulleiterin Wimmer.

Den nun bestens ausgestatteten Schulanfängern wünschte auch Bürgermeister Andreas Rother – der vor genau 40 Jahren in der Hacklberger Grundschule seinen ersten Schultag hatte – stellvertretend für Stadt und Landkreis "einen sensationellen Schulstart". Informationen für die Eltern hatten abschließend Elternbeiratsvorsitzender Dirk Waldvogel sowie Wilhelm Neukirchinger vom Förderverein der Schule.

 DSC4886 1

Gelbe Überwürfe gab es für die Erstklässler beim Aktionsauftakt an der Grundschule Hacklberg mit (hinten, v.l.) Christof Schmitt (Polizei), Günter Schober (AOK), Rektorin Margarete Wimmer, Bürgermeister Andreas Rother, Alois Ortner (ADAC), stv. Landrat Hans Koller, Schulamtsleiter Werner Grabl, Ottmar Bauer (Verkehrswacht), Wolfgang Feuchthuber (Polizei), Dirk Waldvogel (Elternbeirat) sowie Doris Meth (Polizei). −Foto: Stattenberger

 DSC4896 X

Unsere Fahrtrainings

Könner durch Er-fahrung

Buchen Sie Fahrtrainings für

Pkw: Fahranfänger

Motorrad

Senioren: Fit im Auto

Unsere aktuelle Plakataktion

Aktuelle Plakataktion der Landesverkehrswacht

Logo KUVB  Logo Bayern mobil lvw-bayern    stmi    dvw-deutsche-verkehrswacht-logo

Verkehrswacht Stadt- und Landkreis Passau e.V.
Schießstattweg 6, 94032 Passau
Telefon: 0851 - 73513, Telefax: 0851 - 7561596

1. Vorstand: Altlandrat Franz Meyer
Schrift- und Geschäftsführer: Ottmar Bauer

Fragen Sie uns

Lieber Verkehrsteilnehmer,

die Verkehrswacht Stadt- und Landkreis Passau ist ein gemeinnütziger Verein, dessen Ziel es ist, in freiwilliger Mitarbeit aller Mitglieder und in eigener Initiative die Verkehrssicherheit zu fördern und Verkehrserziehung und  Verkehrsaufklärung zu betreiben.

Für weitere Informationen zu unseren Aktionen und Projekten steht Ihnen die Verkehrswacht Stadt und Land Passau jederzeit gerne zur Verfügung.